Branchensoftware schafft in Fleischwirtschaft durch Standardisierung effizientere Abläufe

Kunden wünschen sich Nachhaltigkeit und Tierwohl; im Wettbewerb tobt ein Preiskampf, während bei der Herstellung der Kostendruck an allen Seiten wächst: Die Fleischwirtschaft steht vor nicht zu unterschätzenden Herausforderungen. Diese zu lösen, gelingt digital. Wir haben untersucht, wie Sie mit spezialisierter Branchensoftware effiziente Prozesse schaffen und welche Möglichkeiten Digitalisierung in der gesamten Wertschöpfungskette bietet.

Änderungen waren in der langen Geschichte der Fleischwirtschaft nie etwas, wovor sich die Betriebe verschlossen haben. Stete Transformationsbereitschaft und im Ergebnis immer neue Produkte, Herstellungsverfahren und Vertriebswege zeichnen das traditionsreiche Gewerbe aus. Die aktuellen Veränderungen erfordern in erster Linie den Ausbau der Effizienz in der Produktion. Und Digitalisierung liefert das Werkzeug für diese Aufgabe – durch automatisierte, smarte Prozesse.

Digitalisierung ermöglicht Prozessoptimierung

Digitalisierung bietet weitreichende Möglichkeiten: Alles, was Sie in internen Abläufen derzeit von Hand bearbeiten und durchführen lassen, kann eine digitale Lösung ersetzen. Und zwar in allen Teilbereichen der Fleischwirtschaft – ob Viehvermarktung, Schlachtung, Zerlegung, Fleischgroßhandel oder Wurstproduktion; auch wenn sich dahinter jeweils andere Abläufe und individuelle Herausforderungen verbergen. Überall dort heben Sie mit ganzheitlicher Software, die in der Lage ist, konsequent eine Standardisierung der Prozesse herzustellen, mühelos starkes Potenzial für die Prozessoptimierung.

Effizienz steigern durch standardisierte Abläufe

Obwohl Sie tierische Produkte erzeugen, also ein Naturprodukt, das nicht standardisiert werden kann, haben Sie aber die Option, Ihre Prozesse einer Standardisierung zu unterziehen. Im Ergebnis steht höchstmögliche Effizienz in der Fleischerzeugung. Durch Software, die mit den Unschärfen der Lebensmittelwirtschaft umgehen kann und flexibel einsetzbar ist, steigern Sie durch Standards in Prozessen die Effizienz.

Gesamte Wertschöpfungskette profitiert

In welchem Bereich der Wertschöpfungskette in der Fleischerzeugung auch immer, eine passende Softwarelösung sorgt für deutliche Arbeitserleichterung. Sie profitieren von frei werdenden Kapazitäten und senken so unter dem Strich die Kosten. Wir beleuchten anhand zentraler Bereiche der Fleischerzeugung, was die richtige Software bietet.

Viehvermarktung: Umständlich war gestern

Ortsungebundenes Arbeiten zu ermöglichen, ist bei Software für intelligente Viehvermarktung unerlässlich.

  • Sie können von unterwegs mit einem mobilen Endgerät und per Schnittstelle Schlachtdaten oder den Impfstatus der Tiere abrufen.
  • Ergänzen Sie die Software mit Scannern, ist es zudem ein Leichtes, Tierpässe und Impfbescheinigungen automatisch einzulesen.
  • Sie sparen Zeit und Aufwand: Eine moderne Softwarelösung macht Mehrfacherfassungen überflüssig und ermöglicht Erfassung und Ablage aller Daten bequem in einem einzigen System.

Zerlege-Betriebe: Etikettierung ohne Medienbrüche

In Zerlege-Betrieben ist zentral, dass für alle Erzeugnisse sowohl Etikettierung als auch Preisauszeichnung schnell, sicher und problemlos umgesetzt werden.

  • Sie schaffen bei der Etikettierung und Preisauszeichnung Ihrer Erzeugnisse ein reibungsloses Verfahren ohne Medienbrüche.
  • Mit der richtigen Branchenlösung werden je Zerlegestück die Daten zentral für den Etikettendruck abgerufen.
  • Um das Etikett zu erstellen, nutzen Ihre Mitarbeiter nur noch eine einzige Quelle.

Schlachtbetriebe: Abrechnung automatisieren

Schlachtbetriebe profitieren durch digitale Abläufe von einer automatisierten Schlachtviehabrechnung.

  • Alle relevanten Daten stehen in Echtzeit in der Software bereit.
  • Die Abrechnung mit den üblichen Preisfindungsmethoden läuft automatisiert. Sie können Erträge nach Einzeltieren auswerten.
  • Um die Gesetzeskonformität zu sichern, stellt die passende Software mit Online-Schnittstellen die Anknüpfung zu HIT, QS, Qualiproof und Tierwohl her.

Produktion von Fleisch- und Wurstwaren: Rezeptdaten stets parat

In der Produktion von Fleisch- und Wurstwaren garantieren Sie mit der Software, dass die richtigen Daten zur richtigen Zeit am richtigen Ort schnell zur Verfügung stehen.

  • Die Lösung der Wahl vereinfacht und standardisiert die Rezepturverwaltung.
  • Um Ihre Mitarbeiter zu entlasten, stellt das System Rezeptdaten für die Etikettierung der Waren zentral bereit.
  • Die Rezeptdaten sind jederzeit verfügbar und kommen medienbruch- und fehlerfrei auf das Etikett.

Fleischgroßhandel: Individuelle Auftragsabwicklung

Auch im Fleischgroßhandel lassen sich mit digitalen Mitteln Medienbrüche und die darauf beruhenden Fehler vermeiden.

  • Die Datenübertragung wird vereinheitlicht, die Arbeitsabläufe werden an allen Stellen vereinfacht und mögliche Fehlerquellen ausgemerzt.
  • In der Warenwirtschaft entstehen Standardprozesse, unter anderem wird es so einfacher, eine individuelle Auftragsabwicklung je Kunde zu gewährleisten.
  • Weil die Etikettierung in die Softwareabläufe integriert und mit zentral abrufbaren Produktdaten verknüpft wird, steigt die Effizienz.

Erfolgsrezept: Durchgehend digitalisieren

Damit Sie von der vollen Effizienzsteigerung durch die Digitalisierung Ihrer Abläufe – egal in welcher Betriebsform – profitieren, sind Sie gut beraten, darauf zu achten, dass diese durchgehend digitalisiert und zu standardisiert werden.

Für die Entstehung intelligenter Prozesse kommt es auf die eingesetzte Software an. Ist diese intuitiv bedienbar und bildet Ihre Prozesse durchgehend ab, können Sie Medienbrüche ausschließen – und haben die daraus resultierenden Fehlerquellen eliminiert. Erfolgt die Datenerfassung über einen Touchscreen oder Scanner und zuverlässige Schnittstellen zu Geräten und dem System, haben Sie die Basis für eine erfolgreiche Umsetzung.

Der Tipp: Ersetzen Sie jeden analogen Arbeitsschritt und setzen Datenerfassung, -ablage und -abruf zentral in einer Software um.

Fehlerquellen beseitigen, Kapazitäten steigern

Mit digitalen Prozessen umgehen Sie nicht nur Fehlerquellen, sondern machen auch den Weg für Wachstum frei. Beispiel: Lieferscheine selbst zu schreiben oder Daten für Etiketten manuell zusammenzutragen, ist nicht mehr nötig und Sie erreichen mit derselben Mitarbeiterzahl mehr Leistung. Denn fallen umständliche manuelle Schritte und aufwändige Systemwechsel weg, werden Kapazitäten für fachlich höher qualifizierte Aufgaben frei.

Fazit: Mit Software Leistungsfähigkeit steigern

Sie wollen schneller, fehlerfrei und in hoher Qualität arbeiten? Um Leistungsfähigkeit und Effizienz in der Fleischwirtschaft messbar zu steigern, bietet sich der Einsatz durchgehend integrierter, branchenspezifischer Softwarelösungen wie der KIRATIK an, die intelligente Abläufe schaffen. Nutzen Sie die Wettbewerbsvorteile und setzen auf softwaregestützte Abbildung und Optimierung Ihrer Produktionsprozesse durch digitale Mittel.

Kontaktieren Sie uns, um mehr über die Möglichkeiten flexibler Lösungen für die Fleischwirtschaft zu erfahren – vom Erzeuger bis hin zur Onlinevermarktung.

KIRATIK Sebastian Kiwitz

ANSPRECHPARTNER

Sebastian Kiwitz
Geschäftsführung und Vertrieb

Tel. +49 7572/7630–18, Mobil +49 170/9143683
E-Mail s.kiwitz@kiratik.de


Artikel teilen: